Regisseure gesucht – Film-Award der GlücksSpirale

Maedchen mit Filmklappe

Die GlücksSpirale ruft den GlücksSpirale Film-Award 2015 aus. Alle Filmemacher – ob Student oder Hobbyfilmer – können mitmachen. Die drei besten Web-Clips werden von einer Jury ausgezeichnet und erhalten Geldprämien im Wert von 250 bis 7.500 Euro.

Jungregisseure, Filmemacher und alle, die es noch werden wollen aufgepasst: die Rentenlotterie GlücksSpirale veranstaltet den GlücksSpirale Film-Award 2015. In zwei Kategorien prämiert eine hochkarätige Jury die je drei besten Web-Clips.

Mitmachen – so geht’s

Bis zum 16. Oktober 2015 können Interessierte ihren Wettbewerbsbeitrag einreichen. Dabei werden die Kategorien Hochschulpreis und Publikumspreis unterschieden. Am Hochschulpreis können alle studentischen Filmemacher teilnehmen. Der Publikumspreis richtet sich an alle weiteren Interessierten. Das Mindestalter liegt in beiden Kategorien bei 18 Jahren. Gerne können Teilnehmer ihren Web-Clip auch als Team einreichen. Dazu sollte beim Upload des Team-Clips ein zentraler Ansprechpartner bestimmt werden, der dann im Gewinnfall auch den Preis entgegennimmt. Der Wettbewerbsbeitrag sollte 30 bis 90 Sekunden lang sein und sich rund ums Themen Glück, Gewinnen und GlücksSpirale drehen. Der fertige Web-Clip wird einfach innerhalb des Teilnahmezeitraums auf www.gluecksspirale-filmaward.de hochgeladen und schon nimmt das Filmteam oder der Filmemacher von morgen am GlücksSpirale Award 2015 teil.

Bis zu 7.500 Euro gewinnen

Eine hochkarätige Jury bewertet die eingereichten Film-Clips nach den Kriterien Verbindung zur Marke, Kreativität, Inhalt, Qualität sowie Kamera und Schnitt. Die Jury besteht aus ausgewählten Experten aus den Bereichen Lotterie, TV-Produktion und Hochschullehre im Bereich Film und TV. Professor Ernst Jürgens lehrt die Fächer Journalismus und Digital Media Design an der Technischen Universität Deggendorf, Philip Fricker arbeitet als Regisseur, Autor und Produzent im TV-Bereich, Felix Parson ist als freier Autor und TV-Produzent tätig. Professor Dr. phil. Gabriele Goderbauer-Marchner lehrt seit 2001 Print- und Onlinejournalismus und ist zudem Mitglied in diversen weiteren Gremien. Zudem gehört Erwin Horak, Vorsitzender der GlücksSpirale und Präsident von LOTTO Bayern als Experte aus dem Bereich Lotterie und Glücksspiel der Jury an.

Die Jury prämiert in den beiden Kategorien Hochschulpreis und Publikumspreis die besten drei Video-Clips. Die Erstplatzierten erhalten ein Preisgeld von je 7.500 Euro, für den zweiten Platz gibt es 750 Euro und die Drittplatzierten können sich immerhin noch über je 250 Euro freuen.

Weitere Infos und Teilnahme

Alle weiteren Informationen, Teilnahmebedingungen und die Upload-Möglichkeit finden alle interessierten Filmemacher unter www.gluecksspirale-filmaward.de

Quellennachweis: GlücksSpirale
Bildercredit: © Sunny studio – Fotolia.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.